Pure VPN

Pure VPN wird von dem in Hong Kong sitzenden Unternehmen GZ Systems Ltd. geführt. Diese Firma bietet ihre Dienste gegen Datenmissbrauch, -diebstahl und zur Internetsicherheit seit dem November 2006 an. Dabei sind auch Regionen des Internets betroffen, die zensiert werden.

Regionale Sperren können durch pure VPN einfach umgangen und das Internet dabei friedlich und frei genutzt werden. Ds Angebot wurde durch das Unternehmen 2007 weltweit ausgebreitet, seitdem agiert es global.

In 18 unterschiedlichen Ländern werden von pure VPN nun 34 Server betrieben. Mit edem Server können 60 bis 120 unterschiedliche IP-Adressen generiert werden, so dass es mehr als 2050 IP-Adressen gibt, die den Nutzern zur Verfügung stehen. Mehr dazu in diesem Vergleich der besten VPN Service Provider.

Für die Behebung von Problemen und aus Sicherheitsgründen werden Provider Logs von pure VPN geführt. Dabei werden die genutzte Bandbreite, der Zeitpunkt zu dem die Verbindung ins Internet und zum Server aufgebaut wurde und die Dauer der Sitzung gespeichert.

Außerdem kommt es zur Speicherung jeglicher Nutzerdaten, die zur Nutzung des Services angegeben werden müssen. Dabei handelt es sich unter anderem um die Zahlungsinformationen, die IP-Adresse und den Namen. Gespeichert werden jedoch nicht die Daten über die Aktivitäten eines Kunden im Internet.

Im Unterschied zu den meisten anderen Servern ist bei pure XPN eine vollkommen anonyme Zahlung möglich. Das Unternehmen akzeptiert unter anderem PaySafeCard und Ukash als Zahlungsmittel. Außerdem werden jede Menge andere Möglichkeiten der Zahlung angeboten: MoneyBookers, diverse Kreditkarten, PayPal, WebMoney und AlertPay.