pro XPN

Im Fokus von pro XPN liegt der Schutz der Online Privatsphäre, so dass sich die Firma auf Dienste zum anonymen und sicheren Surfen spezialisiert hat.

Hierzu betreibt das Unternehmen Server und vier unterschiedlichen Ländern, bei denen es sich um Großbritannien, die Niederlande, Singapur und um die USA handelt. Dem Nutzer von pro XPN VPN stehen auf diese Art und Weise mehr als 70.000 unterschiedliche, anonyme IP-Adressen zur Verfügung.

Stetig wird das Server-Angebot erweitert, da das Unternehmen noch immer i Ausbau befindlich ist. Somit gibt es noch weitere Länder, in denen Server geplant sind.

Obwohl bei pro XPN der Schutz der Privatsphäre großgeschrieben wird, werden Provider Logdateien vom Unternehmen geführt. Folgende Daten werden dabei gespeichert: Die genutzte Bandbreite, die Dauer der Sitzung, ein Zeitstempel mit dem Zeitpunkt der Trennung sowie der Herstellung der Verbindung mit dem Internet.

Es werden aber keine Traffic Logs von pro XPN geführt, was bedeutet, dass das Unternehmen keinerlei Informationen darüber sammelt, welche Seiten von den Benutzern besucht werden und ähnliches. Einen ausführlichen Test gibt es hier.

Zudem werde sämtliche Zugangsdaten, also Passwort, E-Mail und Name, bei der Anmeldung beim VPN-Service von pro XPN gespeichert und dokumentiert. Das gilt auch für die Zahlungsinformationen, wobei es dem Benutzer jedoch möglich ist, diese über einen Drittanbieter, wie PayPal vorzunehmen.